Alfred von Tirpitz

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Admiral und Politiker; * 19. März 1849 in Küstrin, † 6. März 1930 in Ebenhausen bei München

    Alfred von Tirpitz

    ab 1892 Stabschef der Marine; 1897-1916 Staatssekretär im Reichsmarineamt (ab 1898 preußischer Marineminister), forcierte den Aufbau der deutschen Schlachtflotte und trug so zur deutsch-britischen Flottenrivalität bei. Im Ersten Weltkrieg scheiterte Tirpitz mit seiner Konzeption und trat 1916 aus Protest gegen eine Einschränkung des U-Boot-Krieges zurück. 1917 Mitbegründer der Deutschen Vaterlandspartei.; Schöpfer der deutschen Hochseeflotte, 1897-1916 Staatssekretär des Marineamtes, 1911 Großadmiral; trat im Ersten Weltkrieg für uneingeschränkten U-Boot-Krieg ein, dadurch Gegensatz zu Bethmann Hollweg, trat 1916 zurück.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 14. November

    1877 Uraufführung des norwegischen Gesellschaftsstücks "Die Stützen der Gesellschaft" von Henrik Ibsen in Odense.
    1899 In der Samoa-Konvention regeln Deutschland und Großbritannien die Besitzverhältnisse über die in der Südsee liegenden Samoa-Inseln.
    1918 Der Rest der deutschen Schutztruppen kapituliert in der Kolonie Deutsch-Ostafrika.