Alfred Kerr

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller und Kritiker; * 25. Dezember 1867 in Breslau, † 12. Oktober 1948 in Hamburg; eigentlich: Alfred Kempner;

    Datei:Kerr A.jpg
    Kerr, Alfred

    Kerr arbeitete schon seit dem Studium als freier Autor (unter anderem "Die Harfe", "Es sei, wie es wolle, es war doch so schön"), Theater- und Literaturkritiker und publizierte regelmäßig in den wichtigsten deutschen Zeitungen und Zeitschriften. Als Jude und "Musterbeispiel eines zersetzenden Theaterkritikers" von den Nationalsozialisten verfolgt, musste Kerr, dessen Bücher wegen "Sprachverhunzung" verbrannt wurden, ins Exil gehen. In London arbeitete er seit 1935 für zahlreiche Emigrantenzeitschriften. Die Notjahre des Exils beschrieb eindrucksvoll seine Tochter Judith Kerr in ihrem Jugendbuch "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" (1973).


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. Januar

    1848 Die Nachricht von Goldfunden am Sacramento River in Kalifornien löst einen Goldrausch aus.
    1962 Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in der DDR.
    1966 Indira Gandhi, Tochter von Jawaharlal Nehru, wird neue Ministerpräsidentin von Indien.