Alexandra David-Neel

    Aus WISSEN-digital.de

    englische Forschungsreisende; * 24. Oktober 1868 in Saint-Mandé, † 8. September 1969 in Digne

    1911 machte sich Alexandra David-Neel für vier, 1936 sogar für zehn Jahre auf und bereiste zunächst Indien, den Himalaja, China, Japan und Korea, bevor sie den Aufstieg in das tibetanische Hochland wagte. Als Bettelmönch verkleidet, durchpilgerte sie zu Fuß von der chinesischen Seite her das Land. Sie war die erste weiße Frau, die bis nach Lhasa vordrang, dort längere Zeit verweilte und Einblicke in die Lebensweise der Tibeter erlangte. Die volks- und landeskundlichen Ergebnisse legte sie in einer Reihe von Veröffentlichungen vor. Frankreich erhob sie dafür zum Ritter der Ehrenlegion, die Geografische Gesellschaft Paris zeichnete sie mit der Goldmedaille aus.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. März

    1919 Karl I. von Österreich verzichtet auf die Regierungsausübung und verlässt das Land, damit ist die österreichische Monarchie beendet.
    1944 Als Vergeltung für ein Sprengstoffattentat auf eine deutsche Polizeikompanie in Rom lässt Adolf Hitler bei den Ardeatinischen Höhlen 335 italienische Geiseln ermorden.
    1948 In Havanna wird das Statut der Internationalen Handelsorganisation (International Trade Organisation - ITO), die Charta von Havanna, unterzeichnet.