Alan Bartlett Shepard

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Astronaut; * 18. November 1923 in East Derry, New Hampshire, † 22. Juli 1998 in Monterey, Kalifornien

    Alan B. Shepard war der erste Amerikaner im Weltraum.

    Er ließ sich an der Naval Academy zum Marineoffizier ausbilden und war an Bord eines Zerstörers der US-amerikanischen Marine im Zweiten Weltkrieg im Einsatz.

    Auf einem viertelstündigen ballistischen Flug in der Mercurykapsel "Freedom 7" flog Shepard am 5. Mai 1961 als erster Amerikaner ins Weltall. Im Jahr 1971 war Shepard Kommandant der auf dem Mond gelandeten Apollo 14. Er sammelte im Rahmen eines 34-stündigen, wissenschaftlichen Programms Gesteinsproben und landete mit einer vorbildlichen Wasserung genau im Zielgebiet. Im Anschluss daran wurde er zum Konteradmiral der US-Marine befördert.

    Shepard begann danach eine zweite Karriere als Teilhaber und Aufsichtsratsvorsitzender eines Unternehmens, das sich mit dem Bau von Einkaufszentren beschäftigte.

    Kalenderblatt - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.