Alan Bartlett Shepard

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Astronaut; * 18. November 1923 in East Derry, New Hampshire, † 22. Juli 1998 in Monterey, Kalifornien

    Alan B. Shepard war der erste Amerikaner im Weltraum.

    Er ließ sich an der Naval Academy zum Marineoffizier ausbilden und war an Bord eines Zerstörers der US-amerikanischen Marine im Zweiten Weltkrieg im Einsatz.

    Auf einem viertelstündigen ballistischen Flug in der Mercurykapsel "Freedom 7" flog Shepard am 5. Mai 1961 als erster Amerikaner ins Weltall. Im Jahr 1971 war Shepard Kommandant der auf dem Mond gelandeten Apollo 14. Er sammelte im Rahmen eines 34-stündigen, wissenschaftlichen Programms Gesteinsproben und landete mit einer vorbildlichen Wasserung genau im Zielgebiet. Im Anschluss daran wurde er zum Konteradmiral der US-Marine befördert.

    Shepard begann danach eine zweite Karriere als Teilhaber und Aufsichtsratsvorsitzender eines Unternehmens, das sich mit dem Bau von Einkaufszentren beschäftigte.


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.