Alan Bartlett Shepard

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Astronaut; * 18. November 1923 in East Derry, New Hampshire, † 22. Juli 1998 in Monterey, Kalifornien

    Alan B. Shepard war der erste Amerikaner im Weltraum.

    Er ließ sich an der Naval Academy zum Marineoffizier ausbilden und war an Bord eines Zerstörers der US-amerikanischen Marine im Zweiten Weltkrieg im Einsatz.

    Auf einem viertelstündigen ballistischen Flug in der Mercurykapsel "Freedom 7" flog Shepard am 5. Mai 1961 als erster Amerikaner ins Weltall. Im Jahr 1971 war Shepard Kommandant der auf dem Mond gelandeten Apollo 14. Er sammelte im Rahmen eines 34-stündigen, wissenschaftlichen Programms Gesteinsproben und landete mit einer vorbildlichen Wasserung genau im Zielgebiet. Im Anschluss daran wurde er zum Konteradmiral der US-Marine befördert.

    Shepard begann danach eine zweite Karriere als Teilhaber und Aufsichtsratsvorsitzender eines Unternehmens, das sich mit dem Bau von Einkaufszentren beschäftigte.


    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. Mai

    1895 Der Ästhet und Dandy Oscar Wilde wird wegen homosexueller Beziehungen zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Wilde, zuvor der literarische Abgott der englischen Gesellschaft, wird fortan totgeschwiegen. Er zerbricht an der viktorianischen Moral, die er einst in seinen Werken kritisierte.
    1944 Island wird durch Volksabstimmung unabhängig von Dänemark.
    1963 30 afrikanische Staaten schließen sich zur Organisation für die Afrikanische Einheit ("Organization of African Unity", OAU) zusammen und unterzeichnen eine Afrika-Charta.