Agnolo Gaddi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1350 in Florenz, † 16. Oktober 1396 in Florenz

    alias: Angelo Gaddi;

    Sohn und Schüler von Taddeo Gaddi, schuf größere Freskenwerke und kirchliche Tafelbilder. In seinem Stil folgt er der Tradition des Trecento, doch steht er der monumentalen Gesinnung Giottos schon fern, sein Empfinden kommt in vielem schon dem Weichen Stil der Spätgotik und der sienesischen Kunst nahe. Sein Erzählertalent und sein Gefühl für Linienschönheit kommen aufs beste in seinen Tafelbildern zur Geltung.

    Hauptwerk: Freskendekoration der Hauptchorkapelle von S. Croce, Florenz (um 1380) mit Bildern aus der Legende des Heiligen Kreuzes.

    Freskenspätwerk: Fresken im Dom zu Prato (1392-95).

    Weitere Werke: Altar mit Verkündigung und Passionsszenen, Florenz, S. Miniato al Monte; "Marienkrönung" (London, National Gallery).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. März

    1921 Russland und Polen unterzeichnen einen Friedensvertrag.
    1953 Der Bundestag billigt die deutsch-alliierten Verträge, die später Deutschlandvertrag genannt werden. In ihnen wird das Ende des Besatzungsstatus und die Wiedererlangung der Souveränität geregelt.
    1956 Die Bundesrepublik erlässt das Soldatengesetz, in dem die Forderungen an eine demokratische Armee dargelegt werden.