Weicher Stil

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: internationaler Stil;

    künstlerisch etwa 1390-1430 dominierende europäische Stilrichtung, zunächst auf die Skulptur, dann auch auf andere Künste angewandt; der Begriff wurde 1907 von H. Börger in die Kunstwissenschaft eingeführt. Den Weichen Stil kennzeichnen eine feingliedrige, elegante und anmutige Gebärdensprache und die weiche, üppige Farbengebung der dargestellten Personen; die Lichtwirkung wird intensiviert. Typische Werke des Weichen Stils sind Mariendarstellungen ("Schöne Madonnen"), Andachtsbilder u.Ä.


    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!