Taddeo Gaddi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Maler; * um 1300 in Florenz (?), † 1366 in Florenz

    Sohn von Gaddo Gaddi, der bedeutendste Schüler Giottos, lange Zeit in Giottos Werkstatt tätig, nach dessen Tode der Hauptmeister in Florenz. Sein Hauptwerk sind die Fresken aus dem Marienleben in Santa Croce, Florenz, namentlich in der Baroncelli-Kapelle (um 1328).

    In seinem Stil geht Gaddi wesentlich über Giotto hinaus. Er ist charakterisiert durch eine freiere Raumauffassung, weit mehr realistische Züge und eine neue Behandlung des Lichtes.

    Werke: Fresko des Heiligen Abendmahles, Refektorium (heute Museum von Santa Croce). Ferner sind 26 Einzelbilder, die zu den Türfüllungen des Sakristeischrankes in San Croce gehörten, erhalten: Szenen aus dem Leben Christi und aus der Franziskuslegende: 22 von ihnen befinden sich in Florenz, (Galleria dell'Accademia), je 2 in Berlin und in München. "Triptychon mit Madonna" (1334, Berlin, Staatliche Museen). "Madonna mit Engeln" (1355, Florenz, Uffizien).

    Kalenderblatt - 23. Juli

    1901 Geheimrat Professor Dr. Robert Koch prophezeit den Sieg über die Tuberkulose.
    1932 Der Völkerbund beendet seine Abrüstungskonferenz in Genf. In die allgemeine Abrüstungskonvention soll aufgenommen werden: Verbot von Luftangriffen gegen die Zivilbevölkerung, der chemischen und bakteriologischen Waffen und der Flammenwerfer, sowie die Tonnagebegrenzung von Kampfwagen und der Kaliber der schweren Artillerie.
    1969 Das amerikanische Raumschiff "Apollo 11" landet wohlbehalten im Pazifik.