Zwanzigster Juli

    Aus WISSEN-digital.de

    20. Juli 1944, Datum des fehlgeschlagenen Attentats auf Hitler im Führerhauptquartier Wolfsschanze durch von Stauffenberg. Ziel der Widerstandsgruppe aus Militärs und überwiegend bürgerlich-konservativen Kräften (siehe Widerstand, deutscher) war - nach der Ermordung Hitlers - der Sturz der nationalsozialistischen Diktatur, die Beendigung des Krieges und die Wiedererrichtung eines Rechtsstaates.

    Schwerwiegende Fehler der Putschisten (Doppelfunktion Stauffenbergs als Bombenleger und Leiter des Umsturzes in Berlin, unzerstörte Telefonverbindungen zwischen Berlin und dem Führerhauptquartier, Nichtbesetzung der Sender usw.) ließen nicht nur das Attentat, sondern auch den politischen Umsturz scheitern, der wahrscheinlich trotz des misslungenen Bombenanschlags Chancen gehabt hätte. Nach einem Telefonat zwischen dem Kommandeur des Berliner Wachbataillons und Hitler schlug die Besetzung des Regierungsviertels fehl, als Nachrichten vom Überleben Hitlers bekannt wurden, brach der Aufstand rasch zusammen. Einige Widerständler, darunter Stauffenberg, wurden sofort standrechtlich erschossen. In den nächsten Wochen wurden zahllose Personen im Zusammenhang mit dem Anschlag verhaftet, vor dem Volksgerichtshof in entwürdigenden Prozessen abgeurteilt, etwa 200 Verurteilte hingerichtet, Angehörige der Widerständler in Sippenhaft genommen. Mit dem gescheiterten Attentat gingen alle Hoffnungen auf ein baldiges Kriegsende verloren.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 17. November

    1796 In der Schlacht von Arcole (bei Verona) besiegt Napoleon den General Alvintzi.
    1862 Uraufführung der tragischen Oper "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi in Petersburg.
    1933 Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR.