Tristan Tzara

    Aus WISSEN-digital.de

    rumänischer Schriftsteller; * 16. April 1896 in Moinesti, † 25. Dezember 1963 in Paris

    eigentlich: Samuel Rosenstock;

    Tzara war Mitbegründer des Dadaismus. Ab 1917 war er Herausgeber der Zeitschrift "Dada". 1920 zog er von Zürich nach Paris. Tzara schuf vor allem Bühnenstücke und surrealistische Lyrik. Außerdem verfasste er dadaistische Manifeste, in denen er die theoretischen Grundlagen des Dadaismus formulierte.

    Werke: "Sieben Dada-Manifeste" (1920), "Lebenszeichen" (1946), "Das Gewicht der Welt" (1951) u.a.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.