Tristan Tzara

    Aus WISSEN-digital.de

    rumänischer Schriftsteller; * 16. April 1896 in Moinesti, † 25. Dezember 1963 in Paris

    eigentlich: Samuel Rosenstock;

    Tzara war Mitbegründer des Dadaismus. Ab 1917 war er Herausgeber der Zeitschrift "Dada". 1920 zog er von Zürich nach Paris. Tzara schuf vor allem Bühnenstücke und surrealistische Lyrik. Außerdem verfasste er dadaistische Manifeste, in denen er die theoretischen Grundlagen des Dadaismus formulierte.

    Werke: "Sieben Dada-Manifeste" (1920), "Lebenszeichen" (1946), "Das Gewicht der Welt" (1951) u.a.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. August

    1870 Im Deutsch-Französischen Krieg werden die Franzosen in der Schlacht von Saint Privat geschlagen. Saint Privat stellt die blutigste Schlacht des ganzen Feldzugs dar.
    1896 Der deutsche Kaiser Wilhelm II. führt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) ein, das einen großen Schritt zur deutschen Rechtseinheit darstellt.
    1931 Zwischen dem von Finanznöten geplagten Deutschen Reich und seinen Reparationsgläubigern wird ein Stillhalte-Abkommen von einem halben Jahr vereinbart.