Segelflug

    Aus WISSEN-digital.de

    Fliegen mit einem Flugzeug ohne Motorantrieb mithilfe der in verschiedenen Lufthöhen herrschenden sowie durch unterschiedliche Bodenbeschaffenheit entstehenden Thermik. Man unterscheidet Hangsegelflug im Aufwind an Berghängen, Thermikflug, der durch aufsteigende Warmluft entstehende Aufwinde nutzt, und Gewitter- oder Frontenflug, der durch Aufwinde vor Gewitterfronten ermöglicht wird. Der Start des Segelflugzeugs erfolgt mithilfe eines entweder von einer Motorwinde oder durch ein Motorflugzeug gezogenen Schleppseils. Wettbewerbsdisziplinen des Segelfluges sind der Zielstreckenflug, der freie Streckenflug, der Höhenflug, der Dreieckflug und der Kunstflug.

    Rekorde des unmotorisierten Fluges sind eine wieder erreichte Höhe von 14 102 m und ein Langstreckenflug mit einer Distanz von über 1 000 km. Siehe auch Segelflugzeug.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. Oktober

    1414 König Siegmund garantiert dem Theologen Jan Hus, der die Rückkehr zur Armut der Urkirche fordert, freies Geleit für das Konstanzer Konzil. Trotzdem wird Hus in Konstanz als Ketzer verurteilt.
    1817 Auf der Wartburg treffen sich etwa 600 deutsche Studenten zum Gedenken an den Sieg in der Völkerschlacht bei Leipzig; das Wartburgfest wird zu einer Demonstration für Freiheit und Einheit.
    1938 Arabische Freischärler besetzen die Altstadt von Jerusalem, darunter auch die heiligen Stätten.