Robert Morris

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Objektkünstler; * 9. Februar 1931 in Kansas City

    Von 1948 bis 1955 studierte Morris am Kansas City Art Institute, an der Californian School of Fine Arts in Chicago und am Reed College in Portland, Oregon. In den 1950er Jahren war er vor allem für Theater und Film tätig. Seit 1961 lebt er als freier Künstler in New York.

    Der Vertreter der Minimal Art befasste sich zunächst mit elementaren Grundformen (z.B. Fiberglas-Anbauteilen), entfernte sich später von der Minimal Art und ging zu einfachsten unbearbeiteten Materialien über, z.B. Filzstreifen. Damit näherte er sich den Zielen von Ars Povera und der Konzeptkunst. In den 1980er Jahren schuf er große Installationen im Freien, die der Land-Art (die Landschaft als konzeptionelles Material einbeziehende Kunstrichtung) zuzurechnen sind.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. August

    1572 In der Bartholomäusnacht kommt es während der Hochzeitsfeierlichkeiten des protestantischen Heinrichs von Navarra mit Margarete von Valois zur Hugenottenverfolgung, angestiftet von der französischen Königinmutter Katharina Medici. In Paris kommt es dabei zu 3 000, auf dem Land zu 10 000 Toten.
    1936 Hitler lässt die am 16. März entgegen den Bestimmungen des Versailler Vertrags wiedereingeführte Wehrpflicht auf eine Wehrzeit von zwei Jahren verlängern.
    1963 In der Bundesrepublik findet der erste Spieltag der Fußball-Bundesliga statt, an der 16 Vereine teilnehmen.