Cro-Magnon

    Aus WISSEN-digital.de

    Felsenhöhle in der Dordogne (Südfrankreich), Fundstätte (1868) von fünf Skeletten des nach ihr benannten Cro-Magnon-Menschen des Jungpaläolithikums, nach dem Neandertaler 50 000 bis etwa 12 000 v.Chr. lebend; eine während der letzten Eiszeit hoch entwickelte Menschenrasse. Der Cro-Magnon-Mensch war der Träger der Aurignacien, Solutréen- und Magdalénien-Kultur; Klingen und Knochengeräte; Beginn der darstellenden Kunst, Höhlenmalerei; früheste Menschendarstellungen. Der Cro-Magnon-Mensch war über Europa, Nordafrika und die Kanaren verbreitet.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. Oktober

    1530 Karl I. von Spanien wird als Karl V. zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gewählt; damit errichten die Habsburger eine weltumspannende deutsch-spanische Allianz.
    1873 Auf Bismarcks Initiative wird zwischen Deutschland, Österreich und Russland das so genannte Dreikaiserabkommen geschlossen.
    1956 Die UdSSR lehnt gesamtdeutsche Wahlen als Vorstufe für eine deutsche Wiedervereinigung ab.