Concordia

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Eintracht, Einigkeit)

    Die Göttin Concordia stellt in der römischen Mythologie die Personifikation der Eintracht unter den Bürgern Roms dar. Dargestellt wird sie gewöhnlich mit Füllhorn, Opferschale, ineinandergeschlungenen Händen und dem Mercuriusstab. Der Tempel der Concordia war einer der prächtigsten im antiken Rom. Das Fest zu Ehren der Göttin fand jedes Jahr am 16. Januar statt und sollte an die Einweihung des Tempels anlässlich der Beendigung der Ständekämpfe zwischen Plebejern und Patriziern 367 v.Chr. erinnern.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.