Concordia

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Eintracht, Einigkeit)

    Die Göttin Concordia stellt in der römischen Mythologie die Personifikation der Eintracht unter den Bürgern Roms dar. Dargestellt wird sie gewöhnlich mit Füllhorn, Opferschale, ineinandergeschlungenen Händen und dem Mercuriusstab. Der Tempel der Concordia war einer der prächtigsten im antiken Rom. Das Fest zu Ehren der Göttin fand jedes Jahr am 16. Januar statt und sollte an die Einweihung des Tempels anlässlich der Beendigung der Ständekämpfe zwischen Plebejern und Patriziern 367 v.Chr. erinnern.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.