Claudia Roth

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Politikerin; * 15. Mai 1955 in Ulm

    Claudia Roth besuchte das Gymnasium in Krumbach (Bayern), wo sie 1974 Abitur machte. Sie war unter anderem als Dramaturgin an den Städtischen Bühnen Dortmund und als Managerin der Band "Ton, Steine, Scherben" tätig, bevor sie 1985 Pressesprecherin der Grünen im Bundestag wurde. Anschließend war sie von 1989 bis 1998 Mitglied des Europaparlaments, ab 1994 als Vorsitzende der Grünenfraktion. 1998 wurde sie in den Bundestag gewählt, wo sie unter anderem als Vorsitzende des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe tätig war.

    Im März 2001 verließ sie den Bundestag und wurde neben Fritz Kuhn Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen sowie Frauenpolitische Sprecherin. Da die Parteisatzung der Grünen Amt und Mandat für unvereinbar erklärt, musste sie das Amt der Vorsitzenden im Dezember 2002 zugunsten ihres erneuten Mandats im Bundestag wieder abgeben. Anfang 2003 übernahm sie zusammen mit Antje Vollmer das Amt der kulturpolitischen Sprecherin der Fraktion. Im März 2003 (bis zur Bundestagswahl 2005) trat sie als Beauftragte für Menschenrechtspolitik und humanitäre Hilfe ins Auswärtige Amt ein. Seit Oktober 2004 ist sie neben Reinhard Bütikofer erneut Bundesvorsitzende.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Februar

    1816 Uraufführung der Oper "Der Barbier von Sevilla" von Gioacchino Rossini.
    1960 Belgien entlässt die vormalige Kolonie Kongo in die Unabhängigkeit.
    1974 Die Bundesrepublik tritt dem Vertrag über die Nichtverbreitung von Kernwaffen bei.