Christine Englerth

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Bergbauunternehmerin; * 14. August 1787, † 4. Mai 1838

    geborene: Wültgens;

    Die Tochter des Gemeindevorstehers und Gutspächters Johann-Peter Wültgens aus dem jülischen Eschweiler erhielt nach dessen Tod umfangreiche Bergrechte auf dem Eschweiler Kohleberg im Aachener Braunkohlerevier. Zusammen mit ihren Schwestern und ihrem Mann verwaltete sie den ihr vermachten Grubenbesitz und baute ihn zum größten Bergbauunternehmen Preußens aus. Englerth ließ Wohnungen für die Bergleute bauen und begründete eine Unfallversicherung. Nach dem Tod ihres Mannes zahlte sie die Schwestern aus und führte das Unternehmen allein. 1835 wandelte Englerth ihr Bergwerksunternehmen in die Aktiengesellschaft Eschweiler-Bergwerks-Verein um. Diese war die erste Bergwerks-AG Preußens und Vorbild für viele andere Zechenvereinigungen.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 25. September

    1513 Entdeckung des Pazifiks durch eine Gruppe von Spaniern unter Führung von Vasco Núñez de Balboa.
    1792 Polen wird durch die Zweite Polnische Teilung zwischen Preußen und Russland aufgeteilt und auf einen kaum lebensfähigen Rest reduziert.
    1894 Gerhart Hauptmanns Schauspiel "Die Weber" wird in Berlin zum ersten Mal öffentlich aufgeführt, nachdem es von den preußischen Zensurbehörden freigegeben worden ist.