Christian Schad

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Grafiker und Maler; * 21. August 1894 in Miesbach, † 25. Februar 1982 in Stuttgart

    Schad C.jpg

    1913 Studium der Malerei an der Münchner Akademie, 1915 in der Schweiz, Mitglied der Züricher Dada-Bewegung, 1920 in Italien, wandte sich der Neuen Sachlichkeit zu, zu deren Hauptvertretern er gehört. 1927 in Wien, 1928 in Berlin, 1942 in Aschaffenburg, seit 1962 in Keilberg im Spessart. In der Dada-Zeit Entwicklung der ersten Fotogramme, die er "Schadografien" nannte. Hauptsächlich Bildnisse in einem distanzierten Realismus, oft keine wirkliche Situation wiedergebend, sondern aus verschiedenen Elementen zusammengesetzt. Auch mehrfigurige Bilder, Akte u.a.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. September

    1792 Der französische Nationalkonvent schafft die Monarchie in Frankreich einstimmig ab. Damit ist der letzte Schritt zur Entmachtung von König Ludwig XVI. getan.
    1921 Bei einer Explosion im Stickstoffwerk Oppau (in der Nähe von Ludwigshafen) gibt es 535 Tote und über 1 000 Verletzte.
    1948 In Moskau werden die seit mehreren Wochen andauernden Besprechungen über die Beendigung der Blockade Berlins unterbrochen.