Christian Krohg

    Aus WISSEN-digital.de

    norwegischer Maler und Schriftsteller; * 13. August 1852 in Vestre Aker bei Oslo, † 16. Oktober 1925 in Oslo

    Der Sohn eines Journalisten versuchte sich zunächst als Jura-Student, wandte sich aber bald der Malerei zu. Er war Schüler von Gussow in Karlsruhe und hielt sich mehrmals zu Studienzwecken in Paris auf. Seit 1878 war Krohg in Norwegen tätig. 1880 fand in einer Osloer Ausstellung sein Bild "Morgengrauen" wegen der sozialkritischen Darstellung Beachtung. Motive aus dem Arbeiter- und Fischermilieu blieben auch weiter seine bevorzugten Themen ("Die Netzknüpfer", 1879). Krohg ließ sich dabei von der Freilichtmalerei der Impressionisten - vor allem von Manet - beeinflussen. Er gilt neben Werenskiold und Thaulow als der Hauptvertreter des norwegischen Impressionismus. 1909 wurde er Direktor der Kunstakademie in Oslo. Krohg arbeitete auch als Schriftsteller; der Prostituierten-Roman "Albertine" (1886) wurde seinerzeit verboten.



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.