Celia Cruz

    Aus WISSEN-digital.de

    kubanische Sängerin; * 21. Oktober 1929 (?) in Havanna, † 16. Juli 2003 in Fort Lee, New Jersey

    Nach dem Abbruch ihres Literaturstudiums entschied sich Celia Cruz für eine Karriere als Sängerin. Erste Erfolge hatte sie mit der kubanischen Band "La Sonora Matancera". Nach der kubanischen Revolution floh Cruz 1960 nach Mexiko und später in die USA. Nach einigen eher erfolglosen Jahren nahm sie mit "Celia y Johnny" eines der erfolgreichsten Salsa-Alben überhaupt auf. Darauf folgten Erfolge in den USA, der Karibik und auch in Europa.

    Insgesamt nahm Celia Cruz über 70 Alben auf. 2000 wurde sie mit dem Latin Grammy ausgezeichnet.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. Oktober

    1892 Emin Pascha, deutscher Arzt und Abenteurer, Gouverneur der ägyptischen Provinz Äquatorial-Afrika, dann im Dienst der deutschen Regierung in Ostafrika, wird im belgischen Kongo ermordet.
    1923 Der Hamburger Aufstand, wahrscheinlich von der KPD initiiert, scheitert unter beträchtlichen Verlusten in der Zivilbevölkerung.
    1927 Aufführung des ersten Tonfilms "The Jazz Singer" mit Al Jolson.