Carl Friedrich Zelter

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Komponist und Musikpädagoge; * 11. Dezember 1756 in Berlin, † 15. Mai 1832 in Berlin

    Schüler von C.F. Fasch. Ab 1800 als dessen Nachfolger Leiter der Singakademie. Von 1803 bis 1812 verfasste Zelter seine "Sieben Denkschriften", in denen er eine Neuordnung des Musikwesens entwirft. 1809 Gründung der "Liedertafel", der Keimzelle der späteren deutschen Männergesangvereine. 1822 Gründung des Königlichen Instituts für Kirchenmusik. Lehrer von F. Mendelssohn Bartholdy, G. Meyerbeer und O. Nicolai. Von großer Bedeutung ist auch der Briefwechsel zwischen Zelter und Johann Wolfgang von Goethe.



    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.