Cäsarismus

    Aus WISSEN-digital.de

    Regierungsform nach dem Vorbild Gaius Julius Cäsars. Herrschaftsform, in der die unbeschränkte politische Macht in den Händen eines Einzelnen liegt, der nicht einer legitimen Dynastie entstammt (Legitimismus), sondern sich durch einen Staatsstreich des Thrones bemächtigt hat. Der zivile oder militärische Führer wird durch das Heer oder Anhängerschaft im Volk gestützt. Die Herrschaftsform tritt meist im Gefolge von Staatskrisen oder revolutionären Wirren auf, begünstigt durch den allgemeinen Wunsch nach Frieden und Ordnung. Der Cäsarismus bedient sich meist der verfassungsmäßigen Formen; zu seinen politischen Mitteln gehören Volksabstimmungen (Plebiszite) und Scheinparlamente. Eine Spielart des Cäsarismus ist z.B. der Bonapartismus.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.