Bevölkerungswachstum

    Aus WISSEN-digital.de

    Zunahme einer Bevölkerung durch Geburten und Zuwanderung abzüglich der Sterbefälle und Abwanderungen.

    Um 1650 betrug die Weltbevölkerung ca. 500 Millionen. In den letzten 20 Jahren stieg sie, besonders durch die in der Dritten Welt eingetretene Verbesserung der medizinischen und hygienischen Verhältnisse, in Form einer Bevölkerungsexplosion an. 1970 gab es ca. 3,6 Milliarden, 1984 ca. 4,76 Milliarden Menschen, inzwischen ist die Weltbevölkerung auf über 6,4 Milliarden gestiegen. Die höchste Wachstumsrate (2-3 % pro Jahr) hat Afrika, die niedrigste (unter 1 %) Europa. Die wissenschaftliche Untersuchung des Bevölkerungswachstums ist die Aufgabe der Demografie.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.