Bertha Freifrau von Suttner

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichische Schriftstellerin und Pazifistin; * 9. Juni 1843 in Prag, † 21. Juni 1914 in Wien

    SUTT0051.jpg

    kämpfte als Schriftstellerin schon vor den beiden Weltkriegen für eine internationale Friedensbewegung. Heiratete 1876 den Romancier Arthur Gundaccar von Suttner, mit dem sie zehn Jahre in Tiflis lebte und mehrere Reisen unternahm. 1889 erschien ihr Aufsehen erregender Roman "Die Waffen nieder!", ein in fast alle europäischen Sprachen übersetztes Manifest des Pazifismus. Zahlreiche Romane zu ethischen und sozialen Fragen.

    1891 Gründung der Österreichischen Gesellschaft der Friedensfreunde (heute: Suttner-Gesellschaft); Vizepräsidentin des Internationalen Friedensbureaus (Bern). 1905 Friedensnobelpreis.

    Hauptwerke: "Verkettungen" (1887), "Das Maschinenzeitalter" (1890), "Randglossen zur Zeitgeschichte" (1907).



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 18. November

    1837 Sieben Professoren aus Götting, die so genannten Göttinger Sieben, protestieren gegen die Suspendierung der Verfassung durch König Ernst August.
    1919 Hindenburg fördert mit seiner Erklärung vor dem Reichstags-Untersuchungsausschuss in Sachen Kriegsschuld die so genannte Dolchstoßlegende.
    1936 Das Franco-Regime wird offiziell vom Deutschen Reich und vom Königreich Italien anerkannt.