Baldassare Peruzzi

    Aus WISSEN-digital.de

    italienischer Baumeister und Maler; * getauft 7. März 1481 in Siena, † 6. Januar 1536 in Rom

    als Maler Vertreter der weiteren Raffael-Schule, beeinflusst von Pinturicchio, Sodoma, Michelangelo und Sebastiano del Piombo; kam 1503 nach Rom, wo er sich unter Bramante zum Baumeister ausbildete. Die Baukunst wurde sein eigenstes Gebiet: Von 1520 an war er mit Unterbrechungen Baumeister von St. Peter, 1529 Dombaumeister in Siena.

    Hauptwerke als Baumeister: Mitwirkung am Bau der Villa Farnesina, Rom (1509-11). Palazzo Massimo alle Colonne, Rom (um 1535 begonnen, mit prächtigem Säulenhof, der hervorragendste seiner Palastbauten in Rom).

    Werke als Maler: Decken- und Wandbilder im Chor von S. Onofrio, Rom (1504); Freskenschmuck der Kapelle Ponzetti in S. Maria della Pace, Rom (1516/17); Ziermalereien in der Villa Farnesina, Rom, besonders in der Sala delle Colonne (um 1516).



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.