Allesfresser

    Aus WISSEN-digital.de

    (lateinisch: Omnivoren)

    Im Gegensatz zu den Pflanzenfressern (Herbivora; unter anderem Gorillas, Rinder, Hasen) und Fleischfressern (Carnivora; unter anderem Haie, Greifvögel, Schlangen) ernähren sich Allesfresser von pflanzlicher und tierischer Nahrung. Zu ihnen gehören unter anderem Schaben, Krähen, Bären, Schweine und auch der Mensch. Carnivor, herbivor bzw. omnivor steht für die Nahrungsart, die ein Tier überwiegend zu sich nimmt.

    Unterschieden werden die Allesfresser (und die anderen) weiter nach ihrem Stand in der Nahrungskette. Primärkonsumenten stehen am Anfang der Nahrungskette und ernähren sich von einer oder mehreren Pflanzen- oder Tierarten. Sekundärkonsumenten ernähren sich wiederum von Primärkonsumenten. Omnivora ernähren sich von Sekundärkonsumenten und auch von Konsumenten höherer Stufen, sowie von einer oder mehreren Pflanzenarten. Die Nahrungsart ist bei vielen Omnivora von der Jahreszeit und dem Lebensraum abhängig. So nimmt ein Braunbär in der Lachssaison Fisch zu sich, um sich Winterspeck anzufressen, ernährt sich aber vorher meist von Beeren, Pflanzen, Nüssen und Honig. Einige Bären haben sich auch schon "zivilisiert" und suchen in Mülltonnen nach Nahrung. Viele Vögel gehören ebenfalls zu den Omnivora, weil sie sich z.T. von Insekten ernähren und in anderen Jahreszeiten von Nüssen, Samen und Beeren.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. November

    1783 Der erste Ballonflug mit menschlicher Besatzung findet in Paris statt.
    1806 Napoleon verhängt die Kontinentalsperre gegen England, um die britische Nation in einem Wirtschaftskrieg zu besiegen.
    1872 Das österreichische Trauerspiel "Die Jüdin von Toledo" von Franz Grillparzer wird in Prag uraufgeführt.