Alemannen

    Aus WISSEN-digital.de

    auch: Alamannen;

    germanischer Volksstamm.

    Geschichte

    Die Alemannen wanderten zu Beginn des 3. Jh.s n.Chr. aus ihren alten Siedlungsgebieten im norddeutschen Raum in das Maingebiet ab. Erstes historisches Auftreten gemeinsam mit dem Stamm der Semnonen 213 n.Chr., Vorstöße über den römischen Limes bis nach Mittel- und Oberitalien und nach Gallien.

    Alemannische Grabfunde; Langschwert und Spangenhelm aus dem 5./6. Jh.

    Die Alemannen beherrschten im 5. Jh. das Gebiet zwischen Rhein, Bodensee, Lech, Fränkischer Alb und Main. Bei Zusammenstößen mit den Franken (Chlodwig) unterlagen sie, mussten einen Teil ihrer Siedlungsgebiete abtreten und die anderen der fränkischen Oberhoheit unterstellen. Christianisierung seit dem 6. Jh., im 7. und 8. Jh. Aufzeichnung der alemannischen Volksrechte; 746 von den Karolingern endgültig unterworfen. Diese Hoheitsgebiete bildeten später das Herzogtum Alemannia, aus dem das Herzogtum Schwaben (abgeleitet von dem alemannischen Stamm der Sueben) wurde.

    Den Namen "Alemannia" übertrugen die romanischen Völker (ausgehend von Frankreich) auf das gesamte Deutschland: "Allemagne".



    Drama, Drama ...

    Wissen oder nicht wissen ... das ist hier die Frage! Wie gut kennen Sie sich aus auf den Brettern, die die Welt bedeuten?
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 24. September

    1907 Graf Zeppelin unternimmt mit seinem Luftschiff eine erfolgreiche Versuchsfahrt über dem Bodensee.
    1921 Die Automobil-Verkehrs- und Übungs-Straße GmbH eröffnet die nach ihren Anfangsbuchstaben benannte Avus-Rennstrecke in Berlin.
    1959 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow beendet eine zehntägige Reise durch die USA und beginnt anschließend in Camp David (bei Gettysburgh) politische Gespräche mit US-Präsident Eisenhower.