Adolf Friedrich Graf von Schack

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller, Kunstsammler, Privatgelehrter; * 2. August 1815 auf Gut Brüsewitz, Mecklenburg, † 14. April 1894 in Rom

    Adolf Friedrich Graf von Schack

    Gedichte, Übersetzungen ("Spanisches Theater", "Lotosblätter"). Einer der bedeutendsten Sammler und Mäzen der deutschen Kunst des 19. Jh.s. Widmete sich, v.a. nach seiner Übersiedlung nach München 1855, außer seiner literarischen Tätigkeit dem Aufbau einer zeitgenössischen Galerie; beschäftigte zahlreiche junge Maler (Hans von Marées, Anselm von Feuerbach u.a.). Die Sammlung, die nach Schacks Tod in den Besitz des deutschen Kaiser überging, ist heute als Teil der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München der Öffentlichkeit zugänglich ("Schackgalerie").

    Zitat
    Datei:Z319 schack.mp3



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 20. Oktober

    1314 Doppelte Königswahl in Frankfurt: Friedrich der Schöne, Herzog von Österreich, und der bayerische Herzog Ludwig streiten sich um die Krone des Deutschen Reichs.
    1827 In der Seeschlacht von Navarino verliert das Osmanenreich die Seeherrschaft in der Ägäis; für die Griechen wird der Weg in die Unabhängigkeit frei.
    1842 Die tragische Oper "Rienzi" von Richard Wagner wird in Dresden uraufgeführt.