Adolf Friedrich Graf von Schack

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schriftsteller, Kunstsammler, Privatgelehrter; * 2. August 1815 auf Gut Brüsewitz, Mecklenburg, † 14. April 1894 in Rom

    Adolf Friedrich Graf von Schack

    Gedichte, Übersetzungen ("Spanisches Theater", "Lotosblätter"). Einer der bedeutendsten Sammler und Mäzen der deutschen Kunst des 19. Jh.s. Widmete sich, v.a. nach seiner Übersiedlung nach München 1855, außer seiner literarischen Tätigkeit dem Aufbau einer zeitgenössischen Galerie; beschäftigte zahlreiche junge Maler (Hans von Marées, Anselm von Feuerbach u.a.). Die Sammlung, die nach Schacks Tod in den Besitz des deutschen Kaiser überging, ist heute als Teil der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München der Öffentlichkeit zugänglich ("Schackgalerie").

    Zitat
    Datei:Z319 schack.mp3



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 23. August

    1774 Uraufführung der Tragödie "Clavigo" von Johann Wolfgang von Goethe.
    1775 Der britische König erklärt alle Amerikaner, die nicht bedingungslos die Oberhoheit der Krone (und ihre Steuerforderungen) akzeptieren, zu Rebellen. Das Verdikt des Königs wird zum Signal für den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg.
    1866 Durch den Frieden von Wien gewinnt Preußen gegen Österreich die Führungsrolle in Deutschland.