Abstrakter Expressionismus

Aus WISSEN-digital.de

Bezeichnung für eine Kunstrichtung der 1940er und 1950er Jahre unter anderem in den USA, deren Stil dem in Paris mit Tachismus bezeichneten entspricht. Wie dieser ging er vom surrealistischen Automatismus aus (Surrealismus), der von einigen nach den USA emigrierten Europäern vermittelt wurde (M. Ernst, Y. Tanguy, A. Gorky, R. Matta u.a.). Hauptmeister wurde J. Pollock, der Begründer des Actionpainting. Weitere Vertreter: F. Kline, Philip Guston, Robert Motherwell, Willem de Kooning. Eine andere Gruppe, die der "Farbgestiker", schuf mithilfe einfacher Farbfelder ein zentrales Bild. Zu ihnen gehören M. Rothko, B. Newman und A. Reinhardt. Von diesen leitet sich die Richtung der Farbfeldmalerei und des Hard edge ab.


Das große Tier-Quiz

Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
Jetzt quizzen!

[Bearbeiten] KALENDERBLATT - 6. Dezember

1882 Carl Millöckers Operette "Der Bettelstudent" wird in Wien uraufgeführt.
1882 Die deutsche Kolonialbewegung schafft sich mit der Gründung des "Deutschen Kolonialvereins" ein zentrales Organ.
1890 Die Oper "Die Trojaner. Erster Teil – Die Einnahme von Troja" von Hector Berlioz wird in Karlsruhe in der deutschen Fassung uraufgeführt.