Orson Welles

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Regisseur und Schauspieler; * 6. Mai 1915 in Kenosha, Wisconsin, † 10. Oktober 1985 in Hollywood

    übernahm das Maxine Elliot Theatre und gründete 1937 mit Houseman das künstlerisch bedeutsame Mercury Theatre, das mit "Julius Cäsar" seine Pforten öffnete. 1938 führte die Ausstrahlung seines Hörspiels "The war of the worlds" (über einen angeblich gerade stattfindenden Angriff der Marsbewohner auf die Erde) bei der amerikanischen Bevölkerung zu panikartigen Reaktionen. Welles drehte zahlreiche bedeutende Filme, in denen er oft Hauptrollen übernahm. "Citizen Kane" (1941) gilt als einer der besten Filme, die je gedreht wurden. Mit seinen verschachtelten Rückblenden und der Verwendung verschiedener Objektive ist der Film, in dem Welles die Hauptrolle spielte, einer der Wendepunkte der Filmgeschichte.

    Weitere Filme: "Die Lady von Shanghai" (1948), "Macbeth" (1948) und "Othello" (1952; beide nach Shakespeare).

    Zitat
    O. Welles: Beliebtheit sollte kein Maßstab für die Wahl von Politikern sein. Wenn es auf die Popularität ankäme, säßen Donald Duck und die Muppets längst im amerikanischen Senat.

    KALENDERBLATT - 26. Juni

    1945 Die Charta der Vereinten Nationen (UNO) und das Statut für einen Internationalen Gerichtshof wird verkündet.
    1948 Die Luftbrücke nach Westberlin wird eröffnet, um die von den Sowjets eingeschlossene Stadt aus der Luft mit Nahrungsmittel zu versorgen. Sie dauert bis zum 16. April 1949.
    1963 Der amerikanische Präsident John F. Kennedy besucht Berlin und hält seine berühmt gewordene Rede, die er mit dem Satz: "Ich bin ein Berliner!" beendet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!