Kondensation

    Aus WISSEN-digital.de

    1. Physik: Übergang eines Stoffes vom gasförmigen in den flüssigen oder festen Zustand durch Abkühlen. Das geschieht bei der Kondensationstemperatur (Kondensationspunkt), die der Siedetemperatur entspricht und wie diese druckabhängig ist. Bei der Kondensation wird die Wärmemenge frei, die in umgekehrter Richtung zum Verdampfen notwendig war oder gewesen wäre. Bevor Kondensation beginnen kann, müssen so genannte Kondensationskerne, z.B. Eiskristalle, gebildet oder eingebracht worden sein.
    2. Chemie: Vorgang, bei dem sich zwei Moleküle unter Abspaltung von Wasser oder Alkohol zu einem neuen Molekül verbinden oder bei der innerhalb eines Moleküls ein einfacher Stoff abgespalten wird.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.