Kaffee

    Aus WISSEN-digital.de

    Datei:Kaff0597.jpg
    Kaffeepflanze

    nach der äthiopischen Landschaft Kaffa benannte Pflanze. Meist aus Afrika stammende Sträucher oder kleine Bäume mit weißen Blüten und kirschähnlichen Steinfrüchten, die jeweils zwei Samen tragen, die Kaffeebohnen. Bei der Aufbereitung werden die Früchte geschält, verlesen und geröstet. Dadurch entstehen erst die Aroma- und Geschmacksstoffe. Hauptanbaugebiete: Kolumbien, Elfenbeinküste, Brasilien, Mexiko, Uganda.

    Durch Überbrühen der gerösteten und zu Kaffeepulver vermahlenen Kaffeebohnen wird das Getränk Kaffee gewonnen wird. Es wirkt anregend auf Kreislauf und Nerven, ist aber im Übermaß genossen schädlich. Kaffeerezepte fanden sich schon im mittelalterlichen Arabien, von dort aus gelangte das Getränk im 17. Jahrhundert nach Europa. 1624 brachten die Venezier den Kaffee nach Italien, 1652 kam der Kaffee nach England und um 1670 schließlich nach Deutschland. 1683 eröffnete in Wien das erste Kaffeehaus, 1687 in Hamburg.

    Systematik

    Gattung aus der Familie der Rötegewächse.

    KALENDERBLATT - 20. Juni

    1791 Der französische König Ludwig XVI. flieht aus Paris, nachdem alle Pläne, die Initiative wieder in die Hände zu bekommen, gescheitert sind.
    1948 Die alliierten Militärgouverneure verkünden die Währungsumstellung in den Westzonen. Als Startkapital wird 40 DM pro Kopf ausgegeben. Damit nimmt das Wirtschaftswunder seinen Anfang.
    1951 Iran verstaatlicht entgegen dem bitteren Widerstand Großbritanniens die Anglo-Iranian Oil Company.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!