Intrusionsschutz

    Aus WISSEN-digital.de

    Geräte und Anlagen zum Schutz von Geländen, Gebäuden und Räumen gegen unbefugtes Eindringen von Personen. Bei Ansprechen einer Sicherungsanlage wird örtlich akustisch und optisch Alarm ausgelöst oder Polizei bzw. Werksschutz alarmiert. Die Schutzbereiche können durch Strahlenschranken mit Infrarot, Mikrowellen und Ultraschallsendern, die bei Bewegungen in ihrem Bereich Alarm auslösen, gesichert werden. Codierte, nur an Berechtigte ausgegebene Karten, die am Eingang automatisch gelesen werden, zählen ebenso zum Intrusionsschutz wie elektrische Kontakte an Türen und Fenstern oder auf Körperwärme reagierende Sensoren.

    Kalenderblatt - 24. April

    1884 Die Regierung des Deutschen Reichs erklärt Damara- und Namakwaland, die spätere Kolonie Deutsch-Südwestafrika, zum deutschen Protektorat .
    1926 Deutschland und die UdSSR schließen einen Neutralitätspakt.
    1947 Die Moskauer Konferenz geht nach fast sieben Wochen zu Ende, ohne dass sich zwischen den Alliierten eine Einigung über den Friedensvertrag mit Deutschland und Österreich ergeben hätte.