Fritz Pregl

    Aus WISSEN-digital.de

    österreichischer Chemiker; * 3. September 1869 in Ljubljana, † 13. Dezember 1930 in Graz

    studierte in Graz Medizin. Über eine Tätigkeit als Hilfsassistent am Physiologischen Institut kam er zum Chemiestudium, das er als Dreißigjähriger in Graz begann. Er schloss es mit Erfolg ab und wurde bald Professor der physiologischen Chemie an der Grazer Universität, an der er mit Ausnahme einer dreijährigen Lehrtätigkeit in Innsbruck bis zu seinem Tod gearbeitet hat.

    Seine entscheidende Leistung war die theoretische und praktische Ausarbeitung einer neuen Analysenmethode. Die Pregl'sche Mikroanalyse ermöglicht es, die chemische Zusammensetzung organischer Substanzen auch dann völlig exakt zu bestimmen, wenn nur äußerst geringe Mengen dieses Stoffes zur Verfügung stehen. 1923 erhielt er den Nobelpreis für Chemie für die Messung und Wägung äußerst geringer organischer Stoffe.

    Kalenderblatt - 28. Mai

    1905 In der Seeschlacht von Tsuschima vernichten die Japaner die russische Flotte.
    1955 Die Amerikaner schießen zwei Affen mit einer Jupiter-Rakete in den Weltraum. Ihr ballistischer Ausflug dient der Vorbereitung von Raumflügen der US-Astronauten.
    1967 Der Engländer Sir Francis Chichester kehrt nach rund 200 Tagen von einer Weltumseglung zurück. Er vollbrachte die erste Alleinfahrt um die Welt.