Dieter Hildebrandt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kabarettist; * 23. Mai 1927 in Bunzlau, Schlesien, † 20. November 2013 in München

    von 1956 bis 1972 leitete er zusammen mit Sammy Drechsel die "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er vor allem durch seine Improvisationssoli bekannt. Mit der Sendung "Scheibenwischer" hatte Hildebrandt von 1980 bis 2003 sein eigenes Fernsehkabarett. Er war außerdem in mehreren Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. "Notizen aus der Provinz" (1972-1979).

    Autobiografie (Trilogie): "Was bleibt mir übrig" (1986), "Denkzettel" (1992), "Vater unser - Gleich nach der Werbung" (2001).

    KALENDERBLATT - 22. September

    1925 Der internationale Wetterdienst kann nach der Eröffnung der Rundfunkstation Julianehaab auf Grönland dank verbesserter Arbeitsbedingungen genauere Prognosen liefern.
    1981 Der Demonstrant Klaus Jürgen Rattay wird in den Unruhen getötet, die der Räumung von besetzten Häusern in Westberlin folgen.
    1998 Die erste Hilfslieferung mit deutschen Lebensmitteln erreicht den südlichen Teil des Sudans. Der Transport wird von der Bundesluftwaffe durchgeführt.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!