Dieter Hildebrandt

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Kabarettist; * 23. Mai 1927 in Bunzlau, Schlesien, † 20. November 2013 in München

    von 1956 bis 1972 leitete er zusammen mit Sammy Drechsel die "Münchner Lach- und Schießgesellschaft". Einer breiteren Öffentlichkeit wurde er vor allem durch seine Improvisationssoli bekannt. Mit der Sendung "Scheibenwischer" hatte Hildebrandt von 1980 bis 2003 sein eigenes Fernsehkabarett. Er war außerdem in mehreren Fernsehproduktionen zu sehen, u. a. "Notizen aus der Provinz" (1972-1979).

    Autobiografie (Trilogie): "Was bleibt mir übrig" (1986), "Denkzettel" (1992), "Vater unser - Gleich nach der Werbung" (2001).

    KALENDERBLATT - 20. Juli

    1932 Reichskanzler Papen setzt die Regierung in Preußen ab, der letzten sozialdemokratischen Bastion in der Weimarer Republik.
    1944 Das Attentat auf Adolf Hitler (so genannter Zwanzigster Juli) schlägt fehl. Einer der Anführer des Putschversuchs, den nur wenige der Verschwörer überleben sollen, ist Graf von Stauffenberg.
    1954 Nach dem Fall des französischen Stützpunkts Dien Bien Phu gibt man in Frankreich den Krieg in Indochina für verloren und einigt sich mit den Viet-Minh auf einen Waffenstillstand.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!