Axel von Ambesser

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Schauspieler, Schriftsteller, Theater- und Filmregisseur; * 22. Juni 1910 in Hamburg, † 6. September 1988 in München

    eigentlich: Axel Eugen von Österreich;

    erste Rollen an den Hamburger Kammerspielen, 1936 bei Hilpert am Deutschen Theater in Berlin, anschließend am Wiener Burgtheater und am Berliner Staatstheater unter Gründgens. Nachdem er bereits vor dem Krieg in einigen Filmen mitgewirkt hatte, führte Ambesser nach 1945 auch Regie und schrieb die Drehbücher, so etwa bei der Komödie "Das Abgründige in Herrn Gerstenberg" (1946) oder "Der brave Soldat Schwejk" mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle. Ambesser schrieb auch einen Roman und brachte Offenbachs "Schöne Helena" in einer Fernsehproduktion heraus.

    KALENDERBLATT - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!