Apelles

    Aus WISSEN-digital.de

    griechischer Maler; * 4. Jh. v.Chr. in Kolophon in Lydien

    neben Polygnot der berühmteste Maler der Antike, wirkte hauptsächlich in Ephesus, kam 340 v.Chr. an den makedonischen Hof; Hofmaler Alexanders des Großen. Apelles schuf Götter- und Heroenbilder, allegorische Darstellungen, zahlreiche Bildnisse Philipps von Makedonien und Alexanders des Großen. Die berühmtesten seiner Werke waren die "Aphrodite Anadyomene" im Asklepiosheiligtum in Kos und der so genannte "Alexander mit dem Blitz" im Artemision zu Ephesus. Er schuf ferner eine jagende Artemis, bewegte Reiterbilder und vieles andere. Von den Bildern hat sich nichts erhalten, bisher ist auch keine Kopie aufgefunden worden. Eine sichere Vorstellung von seiner Kunst kann man sich daher nicht machen.

    KALENDERBLATT - 20. September

    1792 Die europäische Koalition, die gegen die französische Revolutionsarmee marschiert, kann in der "Kanonade von Valmy" nur ein Unentschieden erringen. Dieses wird in Paris als riesiger Sieg gefeiert und gibt dem Patriotenheer enormen Auftrieb.
    1819 Der österreichische Staatskanzler Metternich zwingt mit den Karlsbader Beschlüssen dem deutschen Staatenbund sein konservatives Sicherheitsprogramm (unter anderem Zensur, Verbot der Burschenschaften) auf.
    1882 In Berlin werden die ersten elektrischen Straßenlampen Europas angezündet.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!