William A. Fowler

    Aus WISSEN-digital.de

    amerikanischer Physiker; * 9. August 1911 in Pittsburgh, Pennsylvania, † 14. März 1995 in Pasadena, Kalifornien

    für seine theoretischen und experimentellen Untersuchungen von Kernreaktionen, die für die Bildung der chemischen Elemente im Weltall von Bedeutung sind, erhielt er 1983 (mit S. Chandrasekhar) den Nobelpreis für Physik.

    Durch die Kernreaktion leichter Elemente werden diese zu schweren Elementen und geben dabei Wärme und Licht ab. Mit fortschreitender Kernreaktion entstehen so viele schwere Teilchen, dass es zu einer Supernova kommen kann, wobei ein Stern explodiert und damit die Grundlage für die Entstehung neuer Planeten geschaffen wird. Durch diese Erkenntnisse wurden neue Wege in der nuklearen Astrophysik begründet.

    Kalenderblatt - 20. Mai

    1910 Beobachtung des Halley'schen Kometen, der entgegen allen Prognosen weder einen Meteoritenregen noch irgendwelche andere Katastrophen auslöst.
    1941 Deutsche Fallschirmspringer erobern Kreta.
    1956 Die USA werfen die erste Wasserstoffbombe ab, als Reaktion auf die sowjetische Erklärung, dass die UdSSR bereits eine transportable Wasserstoffbombe besitze.