Wilhelmine Reichard

    Aus WISSEN-digital.de

    deutsche Physikerin; * 1788, † 1848

    Die aus Braunschweig stammende Wilhelmine Schmidt war die Ehefrau des Physikers Johann Reichard, mit dem sie auch die Luftfahrt betreffende Pläne verbanden. Im Mai 1810 startete Johann Reichard von Berlin aus - angeregt durch Professor Bourguet - seine erste Luftreise an Bord seines selbst konstruierten Luftballons, bei deren Vorbereitungen Wilhelmine mitwirkte. Am 16. April 1811 stieg sie selbst mit einem Ballon im Garten der Berliner Tierarznei-Schule vor einer großen Menschenmenge auf. Bis 1820 machte sie weitere 16 Fahrten. Die wissenschaftliche Ausbeute aus solchen Fahrten blieb allerdings gering.

    Im Laufe der Jahrzehnte wurde Wilhelmine Reichard auch auf chemischem Gebiet wissenschaftliche Mitarbeiterin ihres Mannes.

    KALENDERBLATT - 21. Juli

    1726 Friedrich der Große gewinnt die Schlacht bei Burkersdorf gegen Österreich, obwohl sein Bündnispartner Russland im Moment des Angriffs den Rückzugsbefehl erhält, da Katharina II. nach dem Sturz des Zaren das Bündnis gelöst hat.
    1906 Zar Nikolaus II. lässt die erste Reichsduma nach bloß zehn Wochen auflösen, obwohl er 1905 versprochen hatte, alle Gesetze von der Duma abhängig zu machen.
    1969 500 Millionen Fernsehzuschauer sind weltweit dabei, als der amerikanische Astronaut Neil Armstrong um 3.56 Uhr Mitteleuropäischer Zeit aus seiner Landefähre "Eagle" aussteigt und als erster Mensch den Mond betritt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!