Was bedeutet Programmatic Advertising?

    Aus WISSEN-digital.de

    Digital marketing f139828001.jpg Mitarbeiter in Marketing-Abteilungen sowie Werbe- und Mediaagenturen sind es in ihren Jobs gewöhnt, ständig mit neuen Begriffen konfrontiert zu werden. Bei vielen handelt es sich um Modebezeichnungen, die schnell zu Popularität gelangen und ebenso rasch wieder in der Versenkung verschwinden. Einige wenige erobern eher unauffällig den Wortschatz der Branche, bleiben dafür aber lange erhalten. Dazu zählt unter anderem der Begriff Programmatic Advertising.

    Der ganzheitliche Ansatz zählt

    Neben den klassischen Werbeformaten wie Print, TV und Audio gibt es mittlerweile zahlreiche digitale Möglichkeiten, um als Unternehmer potenzielle Kunden auf seine Produkte oder Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Einzelne Agenturen haben sich nun darauf spezialisiert, diese Angebote zu bündeln und daraus eine Programmatic Advertising Kampagne zu entwickeln.

    Hierbei handelt es sich um nichts weniger als die Zukunft der klassischen Mediaplanung. Der Trend geht eindeutig dahin, dass zunehmend immer mehr Werbeflächen der unterschiedlichsten Werbekanäle digitalisiert und vor allem über programmatische Plattformen buchbar werden.

    In der Mediaplanung der Zukunft besteht der Mix somit nicht nur aus den klassischen Formaten, sondern zusätzlich aus Display Ads, mobiler Werbung mit hyperlokalem Targeting, Native Ads, Audio-Spots innerhalb von Streaming-Diensten und Podcasts sowie Adressable TV. Auch kleine Player haben die Chance für einen großen Auftritt Die neuen Werbeformate sind vor allem interessant für regionale Werbetreibende oder kleine StartUps, die nicht massig mit Venture Capital ausgestattet wurden und deshalb genau überlegen müssen, wofür sie ihr vorhandenes Geld einsetzen.

    Die Buchung bei Agenturen bietet unter anderem den Vorteil, dass sich Unternehmer darauf verlassen können, dass es sich dabei um geprüfte Werbeformate handelt, die bereits von anderen Playern am Markt erfolgreich eingesetzt werden. Wie bei den klassischen Mediaagenturen sind auch die Kosten für die Schaltungen in der Regel niedriger, als wenn sie selbst in Auftrag gegeben würden.

    Die Zukunft der Werbung

    Werbung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten enorm verändert und es ist davon auszugehen, dass sich dieser Trend in den nächsten Jahren nicht nur fortsetzen, sondern sogar noch beschleunigen wird. Künstliche Intelligenz ist beispielsweise schon jetzt nicht mehr wegzudenken. Die Analyse des Verbraucherverhaltens spielt hier eine entscheidende Rolle für den Erfolg. Durch die Beobachtung, wie Verbraucher mit den Spots interagieren, können Kampagnen künftig laufend optimiert werden.

    KALENDERBLATT - 25. November

    1949 Kurt Schumacher bezeichnet Konrad Adenauer als "Bundeskanzler der Alliierten" und wird daraufhin für 20 Sitzungstage aus dem Bundestag ausgeschlossen.
    1974 In einer Erklärung bekräftigt der Vatikan die kompromisslose Ablehnung des Schwangerschaftsabbruchs durch die katholische Kirche.
    1974 Der griechische Diktator Papadoupoulos und die Obristen werden vom Staatspräsidenten entmachtet.



    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!