Waldemar von Knoeringen

    Aus WISSEN-digital.de

    deutscher Politiker; * 6. Oktober 1906, † 2. Juli 1971

    Während der Weimarer Republik war von Knoeringen im Arbeiterbildungsdienst tätig. Nach der nationalsozialistischen Machtergreifung emigrierte er nach England. Auch dort arbeitete er im Bildungsbereich. Er versuchte, kriegsgefangene Deutsche zu Demokraten umzuerziehen. Gleich nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nach Deutschland zurück und wurde 1947 Landesvorsitzender der SPD in Bayern. Dieses Amt hatte er sechzehn Jahre lang inne. Der "rote Baron" (laut "Der Spiegel") arbeitete am Godesberger Programm der SPD mit, das den politischen Kurs der Partei in den nächsten Jahren festlegte.

    Von Knoeringen war ein engagierter Demokrat, der besonderes Gewicht auf die Bildungsarbeit legte. 1948 gründete er in Kochel die Georg-von-Vollmar-Schule.

    Kalenderblatt - 25. Juli

    1909 Zum ersten Mal überquert ein Flugzeug den Ärmelkanal. Pilot ist der Franzose Louis Blériot.
    1934 In Wien schlägt ein Putschversuch der österreichischen Nationalsozialisten fehl, dabei kommt es zur Ermordung des Bundeskanzlers Dollfuß.
    1963 Die USA, die UdSSR und Großbritannien einigen sich auf den Atomwaffensperrvertrag, in dem ein Verbot von Kernwaffenversuchen in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser verankert ist.