Vereinigte Deutsche Studentenschaften

    Aus WISSEN-digital.de

    Abk.: VDS;

    Zusammenschluss der Studentenschaften an den Universitäten und Hochschulen; gegründet 1949 als "Verband Deutscher Studentenschaften", Umbenennung 1975 in "Vereinigte Deutsche Studentenschaften".

    Dachorganisation der "verfassten Studentenschaft" (der Studierenden aller Fachschaften), deren Interessen sie gegenüber Rektoren- und Kultusministerkonferenz, Hochschulverband und Bundesministerien vertritt.

    KALENDERBLATT - 30. November

    1936 Die Hitlerjugend, Jugendorganisation der NSDAP, wird gesetzlich verankert. Die Mitgliedschaft ist für alle 10- bis 18-Jährigen Pflicht.
    1939 Der finnisch-sowjetische Winterkrieg bricht aus.
    1948 Berlin wird mit der Absetzung des bisherigen Magistrats im Sowjetsektor durch die SED endgültig in Ost und West gespalten.



    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!