Tutanchamun

    Aus WISSEN-digital.de

    ägyptischer Pharao; * um 1355 v.Chr. , † um 1324 v.Chr.

    Datei:Tute1445.jpg
    Die goldene Totenmaske von Tutenchamun

    (ägyptisch "Vollkommen an Leben ist Amun") alias: Tut-ench-Amun; König der 18. Dynastie, Regierungszeit vermutlich 1347-1339 v.Chr.

    Er war mit der Tochter von Amenophis IV. (Echnaton) verheiratet; gab den Sonnen(Aton-)kult seines Schwiegervaters und seinen ursprünglichen Namen Tut-ench-aton auf.

    Sein fast unberührtes Grab enthielt den bisher vollständigsten altägyptischen Grabfund: 1922 in der Gebirgs-Nekropole westlich von Theben ("Tal der Könige") von Lord Carnarvon und Howard Carter entdeckt und ausgegraben (vergoldete Särge mit Totenmasken, Thronsessel, Prunkwagen, Möbel, Gebrauchsgegenstände und Nahrung für das Leben im Totenreich), aufschlussreich für Lebensweise und Totenkult. Heute im Nationalmuseum in Kairo. Die Leiche Tutanchamuns befindet sich wieder in der Grabkammer bei Theben.

    KALENDERBLATT - 18. Juni

    1922 Der HSV und der 1. FC Nürnberg erkämpfen beim Finale der Deutschen Fußballmeisterschaft in Berlin ein Unentschieden – das Spiel endet 2:2.
    1974 Die nach acht Monaten israelischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden syrischen Soldaten, die im Jom-Kippur-Krieg gegen Israel gekämpft haben, werden in der syrischen Hauptstadt Damaskus von über 20 000 Menschen begrüßt.
    1995 In Frankreich erringt das erste Mal ein Kandidat der FN (Front National) die absolute Mehrheit. Der Vertreter der rechtsextremen Partei wird zum Bürgermeister von Toulon gewählt.



    Afrika - der schwarze Kontinent

    Afrika galt lange Zeit als eine Metapher für unerforschte und geheimnisvolle Welten. Wie sieht es bei Ihnen aus: Kennen Sie Afrika?
    Jetzt quizzen!