Theodora von Saloniki

    Aus WISSEN-digital.de

    griechische Nonne; * 812 auf Ägina, † 29. August 892 in Thessaloniki

    Heilige; Theodora gelangte auf der Flucht vor sarazenischen Seeräubern mit ihrer Familie nach Thessaloniki. 837, nach dem Tod ihres Mannes, trat sie in ein Nonnenkloster ein, das viele Jahre nach ihrem Tod nach ihr benannt werden sollte. Sie führte ein vorbildliches frommes Leben, das ausschließlich dem Glauben gewidmet war. Aus ihrem Grab soll der Legende nach ein Gas, das Wunder bewirken konnte, ausgeströmt sein.

    Fest: 29. August.

    KALENDERBLATT - 27. Juni

    1866 Die gewonnene Schlacht von Nachod stellt einen wichtigen Schritt zum Sieg der Preußen über Österreich dar.
    1905 An Bord des russischen Panzerkreuzers "Potemkin" bricht unter der Besatzung eine Meuterei aus. Die Mannschaft droht Odessa zu beschießen, falls sie zur Verantwortung gezogen werden sollte. Die Meuterei hat begonnen, nachdem der Kapitän einen Matrosen erschoss, der sich über verdorbene Suppe beschwerte.
    1947 In Paris findet die erste Marshallplan-Konferenz statt, die jedoch an der Sowjetunion scheitert.



    Wer hat's gesagt?

    Worte von historischen Ausmaßen sind uns zwar meist zumindest vom Hören-Sagen bekannt - aber kennen Sie den Kontext?
    Jetzt quizzen!