Stabhochsprung

    Aus WISSEN-digital.de

    Sprungdisziplin in der Leichtathletik für Männer, bei der sich der Springer mithilfe eines Sprungstabes aus Glasfieber über die Latte schwingt.

    Regeln in Kürze

    Versuche

    Jedem Sportler stehen bei jeder Höhe maximal drei Versuche zu, reißt er die Sprunglatte zum dritten Mal beziehungsweise unterspringt er sie, scheidet er aus. Der Springer kann freiwillig eine Höhe auslassen und erst bei der nächsten wieder in den Wettbewerb einsteigen. Gewertet wird die größte überquerte Höhe.

    Sportgerät

    Für den Stab schreiben die Regeln weder Material noch Länge oder Dicke vor. Wohl auch deshalb wurde er in seiner Struktur immer wieder verändert, vom Bambusstab (bis etwa 1945) über den Stahlstab bis zum heutigen, etwa seit 1960 verwendeten Glasfiberstab (vergleiche auch Bananenstab). Jeder Springer benutzt seine eigenen Stäbe.


    Film und Fernsehen

    Zehn aus fast 300 Fragen zu Film und Fernsehen warten auf Sie. Also: Füße hoch, Popcorn und los!
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 19. Februar

    1913 Militante Frauenrechtlerinnen in England, die so genannten Suffragetten sprengen das Landhaus des Schatzkanzlers David Lloyd George in die Luft.
    1919 In der Weimarer Nationalversammlung hält die erste Frau eine Rede.
    1986 Die sowjetische Raumstation Mir wird gestartet.