Sklaverei

    Aus WISSEN-digital.de

    vollständige Unfreiheit, Abhängigkeit und Dienstuntertänigkeit von Menschen. Das Ansehen von Menschen als Eigentum anderer Menschen seit dem Entstehen von Eigentumsverhältnissen.

    Geschichte

    Schon im Altertum war der Sklave käufliche Ware; unterschieden in offene und verkappte Sklaverei (Hörigkeit, Knechtschaft, Leibeigenschaft). Neben Einzelpersonen wurden ganze Gruppen, Stadtbevölkerungen, Stämme als Kriegsgefangene versklavt. Die Entstehung von Großmanufakturen mit Sklaven bei den altorientalischen und antiken Völkern förderte den Sklavenhandel. In spätrömischer Zeit war die Behandlung der Sklaverei gesetzlich geregelt und gemildert (Aufnahme in die Familie ihrer Herren, Verwendung als Erzieher, Sekretäre, Haushofmeister); in dieser Form vom europäischen Mittelalter übernommen.

    Auf der iberischen Halbinsel Mauren-Sklaven bis ins 16. Jh., im Orient Sklaven bis in die Neuzeit; in Afrika: Verkauf von Untertanen durch Häuptlinge, Könige und Angehörige einer Adelsschicht an die europäischen Kolonisatoren. Einschaltung der Weißen in den Sklavenhandel zuerst durch Stellung von Schiffsraum für den Sklavenhandel der Eingeborenen. Im 16. Jh. Beginn des Handels mit schwarzen Sklaven aus Afrika für die amerikanischen Plantagen und Bergwerke; der Handel von der spanischen Regierung als Monopol durch Verträge nacheinander an Portugal, Holland und England (1713 bis 1750) vergeben. Höhepunkt des britischen Sklavenhandels 1770 bis 1780 (in einem Jahr wurden allein von Schiffen unter britischer Flagge 40 000 bis 60 000 Schwarze nach Nord- und Südamerika verfrachtet, wobei jeder Sklave einen Gewinn von 3 bis 5 Pfund einbrachte). Vom 16. bis Mitte des 19. Jahrhunderts wurden etwa 30 Millionen Schwarze nach Amerika verschleppt.

    Widerstand durch kirchliche Kreise in England (1766 besonders durch Bischof Warburton), organisierte Aktionen besonders durch die Quäker; 1804 stimmte das britische Unterhaus gegen den Sklavenhandel (nicht die Sklavenhaltung), konnte sich jedoch gegen das Oberhaus nicht durchsetzen. 1808 erstes britisches Gesetz gegen die Sklaverei, im gleichen Jahr in den USA; 1813 bis 1830 durch die europäischen Mächte; 1833 Sklavenbefreiung in den britischen, 1848 in den französischen Kolonien, durch den Sieg der Nordstaaten im Sezessionskrieg (1861 bis 1865) in den USA, 1888 in Brasilien, 1885 im Kongobecken. 1889 in Brüssel Anti-Sklaverei-Kongress, dessen Bestimmungen 1892 für alle Kolonialgebiete in Kraft traten; 1926 Völkerbundskonvention gegen den Sklavenhandel (Antisklavereiakte).


    Olé, olé, olé olé!

    Sie kennen sich aus im grenzenlosen Reich von König Fußball? Na, dann schießen Sie mal los ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 22. März

    1765 England erlässt ein Stempelgesetz, das die erste direkte Besteuerung der amerikanischen Siedler darstellt und Abgaben für alle Schriftstücke in die Kolonien vorsieht.
    1962 Der sowjetische Ministerpräsident Chruschtschow macht die gemeinsame Erforschung des Weltraums mit den USA von Fortschritten in der Abrüstungsfrage abhängig.
    1974 Der Bundesrat billigt die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters auf 18 Jahre.