Sir Maurice Oldfield

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Geheimagent; * 16. November 1915, † 10. März 1981

    Nach dem Zweiten Weltkrieg trat Oldfield in den Secret Intelligente Service (SIS = Geheimer Nachrichtendienst) ein. Premierminister Edward Heath ernannte ihn 1973 zum Chef des britischen Geheimen Nachrichtendienstes. Zwei selbst im Nachrichtendienst erfahrene Schriftsteller brachten seine Gestalt verschlüsselt in berühmte Spionageromane ein: Ian Fleming nahm sich Sir Maurice Oldfield zum Vorbild für den Geheimdienstchef M in seinen James Bond-Büchern. John le Carré formte seinen George Smiley nach Oldfield.