Sir Maurice Oldfield

    Aus WISSEN-digital.de

    britischer Geheimagent; * 16. November 1915, † 10. März 1981

    Nach dem Zweiten Weltkrieg trat Oldfield in den Secret Intelligente Service (SIS = Geheimer Nachrichtendienst) ein. Premierminister Edward Heath ernannte ihn 1973 zum Chef des britischen Geheimen Nachrichtendienstes. Zwei selbst im Nachrichtendienst erfahrene Schriftsteller brachten seine Gestalt verschlüsselt in berühmte Spionageromane ein: Ian Fleming nahm sich Sir Maurice Oldfield zum Vorbild für den Geheimdienstchef M in seinen James Bond-Büchern. John le Carré formte seinen George Smiley nach Oldfield.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".