Sir Joe Cocker

    Aus WISSEN-digital.de

    englischer Blues- und Rocksänger; * 20. Mai 1944 in Sheffield, † 22. Dezember 2014 in Crawford, Colorado, USA

    vollständiger Name:John Robert Cocker; Joe Cocker wurde von vielen als bester weißer Bluessänger Großbritanniens bezeichnet.

    Bevor er sich der Musik zuwandte, arbeitete Cocker als Klempner und Installateur. Mit seiner ersten Band, den "Avengers", trat er zunächst in kleinen Clubs und Bars auf. Ihm wurde bereits 1963 ein Single-Vertrag von Decca Records angeboten, allerdings hatte das Beatles-Cover "I'll Try Instead" (1964) keinen kommerziellen Erfolg. Daraufhin gründete er 1966 die "Grease Band", deren Mitglieder einige Male wechselten. Cocker konnte zusammen mit Musikern wie Jimmy Page und B.J. Wilson erneut ein Beatles-Cover, "With a Little Help from My Friends", aufnehmen. Diese Single stürmte im Jahr 1968 die U.K.-Charts.

    Das gleichnamige Debüt-Album kam zwar in Großbritannien nicht in die Charts, wurde aber in den USA ein großer Erfolg. Cocker und die Grease Band starteten daraufhin eine USA-Tournee. Mit seinem Auftritt beim legendären Woodstock-Festival wurde der Sänger zum Weltstar und erwarb sich einen Ruf als "bester weißer Bluessänger". Weitere Hits waren 1969 "Feelin' Alright" (eine Coverversion von Dave Masons Song) und "Delta Lady" (ein Cover von Leon Russells Stück), auch das Album "Joe Cocker!" (1970) kam beim Publikum an.

    In der Folge versank Cocker in anhaltenden Alkoholmissbrauch und war oft zu betrunken, um auf der Bühne zu stehen. Trotzdem veröffentlichte er weiterhin Platten. 1982 gelang ihm mit dem Album "Sheffield Steel" ein überraschendes Comeback, zumindest bei den Kritikern, die Verkäufe waren eher enttäuschend. Nur wenig später jedoch brachte ihn das Duett "Up Where We Belong" (zusammen mit Jennifer Warnes, aus dem Soundtrack zum Film "An Officer and a Gentleman") in die US-amerikanischen und britischen Charts zurück. Auch mit den folgenden Alben "Unchain My Heart" und "Have a Little Faith" konnte er seinen Erfolg wahren und vor allem in Deutschland zahlreiche Fans gewinnen.

    Er lebte seit Ende der 1980er Jahre mit seiner Frau auf einer Ranch in Colorado. 2007 wurde er von Königin Elizabeth  II. zum Ritter geschlagen.

    Alben (Auswahl)

    1968 - With a Little Help from My Friends

    1970 - Joe Cocker!

    1970 - Mad Dogs & Englishmen

    1974 - I Can Stand a Little Rain

    1976 - Stingray

    1982 - Sheffield Steel

    1989 - One Night of Sin

    1991 - Night Calls

    1994 - Have A Little Faith

    1996 - Organic

    2000 - No Ordinary World

    2002 - Respect Yourself

    2004 - Heart & Soul

    2007 - Hymn for My Soul

    2010 - Hard Knocks

    2012 - Fire It Up


    Das große Tier-Quiz

    Etwa eine Trillion Tierarten gibt es. Sie kennen nicht alle? Macht nichts, vielleicht knacken Sie auch so den Highscore ...
    Jetzt quizzen!


    KALENDERBLATT - 21. Februar

    1962 Uraufführung der Komödie "Die Physiker" von Friedrich Dürrenmatt.
    1973 Israelische Kampfflugzeuge schießen über der Sinai-Halbinsel ein libysches Verkehrsflugzeug ab, wobei 107 Menschen den Tod finden.
    1980 Eröffnung des Terroristenprozesses gegen vier mutmaßliche Mitglieder der "Bewegung 2. Juni".