Schwäbisch Gmünd

    Aus WISSEN-digital.de

    kreisfreie Stadt (Große Kreisstadt) in Baden-Württemberg; an der Rems gelegen; 63 000 Einwohner.


    Fachhochschule für Gestaltung, Pädagogische Hochschule, Silberwaren- und Bijouteriemuseum, Johanneskirche (erste Hälfte des 13. Jh.s), Dominikanerkloster (1294 gegründet, später als Kaserne, heute als Kulturzentrum genutzt); Maschinen- und Fahrzeugbau, Edelmetallgewerbe, metallbearbeitende Industrie, Uhrenindustrie.

    Geschichte

    Der 782 erstmals urkundlich erwähnte Ort erhielt bereits 1162 die Stadtrechte. Mit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 wurde Schwäbisch Gmünd Teil von Württemberg.

    Kalenderblatt - 16. April

    1922 Das Deutsche Reich und die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken schließen in Rapallo am Rande der Weltwirtschaftskonferenz von Genua einen Freundschaftsvertrag, den so genannten Rapallo-Vertrag.
    1925 Im Grab der vor über 45 Jahren verstorbenen Bernadette wird deren Leichnam unverwest aufgefunden. Das Grab wurde anlässlich ihrer Seligsprechung geöffnet. Sie hatte als Kind mehrere Marienerscheinungen.
    1945 Hitler verlangt die Verteidigung der Ostfront bis zum letzten Tropfen Blut.