Satellitenfernsehen

    Aus WISSEN-digital.de

    Ein Verfahren der Telekommunikation zur Übertragung von Fernsehprogrammen mithilfe von Fernseh- oder Nachrichtensatelliten. Es werden sowohl frei empfangbare als auch verschlüsselte TV-Programme abgestrahlt. Fernsehsatelliten für den mitteleuropäischen Raum sind beispielsweise ASTRA, EUTELSAT und KOPERNIKUS. Einige Programme bieten spezielle Inhalte, z.B. Kinderprogramm, Spielfilme, aktuelle Kinohits, Fußballreportagen, die verschlüsselt gesendet werden und gegen Gebühr empfangbar sind (Pay-TV).

    Der prinzipielle Wirkungsweg von Satellitenfernsehen ist unter Satellitenrundfunk beschrieben.

    Kalenderblatt - 22. Februar

    1873 In Deutschland wird das Münzgesetz eingeführt, das als einzige Währung die Mark gelten lässt.
    1943 In München werden die Mitglieder der Weißen Rose, die Geschwister Hans und Sophie Scholl sowie Christoph Probst, verhaftet und vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt.
    1965 Dem Italiener Walter Bonatti gelingt die Besteigung des Matterhorns über die Nordflanke, die "Direttissima".