Saint-Simonismus

    Aus WISSEN-digital.de

    sozialistisch-philosophische Richtung des 19. Jahrhunderts, ausgehend von Saint-Simon; erstrebte in Anlehnung an die idealistischen Systeme der deutschen Philosophie bei gleichzeitiger Berücksichtigung des neuerwachten französischen Rationalismus eine neue Synthese von Geist und Materie, die den beiden beherrschenden Elementen des Lebens gerecht werden sollte. Daraus ergab sich die Forderung nach einer neuen diesseitigen Religiosität (losgetrennt von der Kirche) in enger Verbindung mit Politik und Gesellschaft. Einheit von Staat und Individuum, gesellschaftlich-ethische Gleichsetzung von Mann und Frau.

    Die Idee dieses utopischen Sozialismus fand bei den Vertretern des Jungen Deutschland begeisterte Aufnahme, ohne sich in Deutschland durchzusetzen. In Frankreich abgelöst von der Schule Fouriers.

    Kalenderblatt - 26. Februar

    1871 Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges durch den Vorfrieden von Versailles. Frankreich verliert Elsass und Lothringen an das Deutsche Reich.
    1893 Uraufführung von Gerhart Hauptmanns Sozialdrama "Die Weber" auf der Berliner "Freien Bühne".
    1995 Peking und Washington kommen zu einer Einigung über den Schutz der Urheberrechte. Ein drohender Handelskrieg wird somit abgewendet.